Junioren-News

 


Unsere Jugendspiele der Woche

 

19.04.2017 FSV 1917 Winkel - TuS Nordenstadt 2:1 (2:1)

Die bessere Mannschaft scheidet im Regionalpokalhalbfinale aus

Unsere A-Jugend spielte als Kreispokalsieger im Regionalpokal gegen den Verbandsligisten aus Nordenstadt. Unsere Mannschaft spielte in der 1 Halbzeit motiviert und hielt körperlich gegen die körperlich robuste und athletische Elf aus Nordenstadt sehr gut mit. Frech und zweikampfstark wurden viele Bälle erobert. Allerdings hatten unsere Jungs zu viel Respekt vor dem Gegner. So wurden viele Bälle im Spielaufbau leicht wieder hergegeben. Der Gegner wirkte spritzig und versuchte über schnelle Kombinationen für Gefahr zu sorgen. Doch unsere Mannschaft war sehr gut auf den Gegner eingestellt und konnte viele Angriffe der Nordenstädter unterbinden. So war es eine Standardsituation, die dem Gegner die Führung ermöglichte. Ein Freistoß wurde in den Strafraum gespielt. Ein Nordenstädter sprang höher als unsere Verteidiger und köpfte den Ball in die Maschen. Nach der Gästeführung spielte unsere Mannschaft mutig und konnte bis zum Strafraum gut kombinieren. Allerdings hatten wir etwas Pech. So scheiterten Schäfer, Franz und auch Steinmetz an Gästetorhüter. Nach einem Konter über die rechte Seite konnte der Gästestürmer Nogueira mit einem Schuss aus 20m die Führung ausbauen. Unsere Mannschaft spielte nun etwas aggressiver und konnte viele Zweikämpfe gewinnen. Unsere Jungs spielten weiterhin engagiert und belohnten sich selbst. Nach einem Freistoß von der rechten Seite konnte der Gästekeeper den Ball nicht festhalten. Der schnell agierende Matijevic schoss den Ball zum 1:2 Pausenstand ins Tor. In der zweiten Halbzeit spielte nur noch Winkel. Nordenstadt hatte keine Torchance herausgespielt. Unsere Mannschaft dagegen scheiterde jeweils nach schnellen Kombinationen in Personen Steinmetz, Franz und Matijevic an den Gästetorhüter. Marius Märten setzte nach einer Matijevic Vorlage mit einen Schuss aus 18m an die Latte. Diese 100%-ige Chancen konnten wir nicht in Toren ummünzen und mussten uns am Ende geschlagen gegen. Unsere Jungs lieferten ein Spiel mit viel Herz und Leidenschaft. Gegen einen Verbandsligisten waren wir eindeutig, vor allem aufgrund der guten zweiten Halbzeit, die bessere Mannschaft. Nun gilt es diese gute Leistung am kommenden Samstag in Weilbach zu bestätigen.

Es spielten: Becker, Prade, Märten, Thomas, Schäfer, Franz, Halat, Steinmetz, Neumann, Rezayi, Matijevic – Herner, Runjajic, Otten, Monreal – Rossmanith, A. Freimuth, Braun.

 


04.03.2017 FSV 1917 Winkel - FC Schwalbach 2:1 (1:0)

A-Jugend startet mit einem Sieg in die Rückrund

Nach der langen Winterpause und einer suboptimalen Vorbereitung aufgrund vieler Spielabsagen empfing unsere Mannschaft die Gäste aus Schwalbach bei Frankfurt. Die Gäste, mit Ambitionen auf den Meistertitel, hatten das Hinspiel in Schwalbach deutlich mit 5:1 für sich entschieden. Schwalbach kam mit breiter Brust und auf dem Papier betrachtet bester Besetzung nach Winkel. Unsere Mannschaft musste ohne die langzeitverletzten Jan-Lucas Steinmetz und Luca Braun antreten. Darüber hinaus fehlten Benedikt Börner, Manuel Kauer, Jan Hergenröder (alle krank bzw. verletzt), Jeremias Herner, Corin Bröhl und Alexander Freimuth (verhindert). Erfreulicherweise konnte unser Neuzugang Anton Prade, der sich gut in die Mannschaft hineinintegriert hat mitmischen. Die B-Jugendlichen Daniel Zeleznik und Shahab Karokhi halfen aus. Gegen spielerisch und physisch stärkste Mannschaft der Liga spielte unser U19 mit einer etwas anderen taktischen Variante. So agierte Simon Monreal vor der Abwehr als Abräumer und musste über 90-Minuten viele Zweikämpfe und Laufduelle mit dem besten Torschützen der Schwalbacher, Alpay Can Özdemir, abliefern. Unsere Mannschaft spielte von Anfang an sehr konzentriert und gewann viele Zweikämpfe. Das Spiel der Gäste, über die starken Spieler im Mittelfeld, konnte durch Laufarbeit und hart aber fairem Spiel unterbunden werden. In der 41. Minute konnte unser Goalgetter Benedikt Franz nach einem feinen Pass aus dem Mittelfeld in die Tiefe seinem Bewacher entkommen und schob den Ball gekonnt ins Tor. 2 Minuten später scheiterte er allerdings in der ähnlichen Situation an den Pfosten. Der Gegner wurde aggressiver und versuchte mit Wucht den Ausgleich noch vor der Pause zu erzielen. Nach der Pause war das Spiel durch viele Nickligkeiten und hartem Spiel auf beiden Seiten gekennzeichnet. Zumal die Trainer beider Mannschaften sehr engagiert ihre Teams coachten. Die Schwalbacher spielten mutig auf unser Tor. Fanden aber keine Lücken um sich Vorteile zu verschaffen. Unsere Jungs standen sehr kompakt und gewannen entscheidende Zweikämpfe in der eigenen Hälfte. Zudem sicherte Christoph Becker mit großartigen Paraden die Führung für unsere Mannschaft. So war es ein Eckball, der dem Gegner den Ausgleich bescherte. Jene Alpay Can Özdemir glich 57. Minute aus. Fortan versuchte Schwallbach alles um die Führung zu erzielen. Doch unsere Abwehr, aber auch der Rest der Mannschaft hatte etwas dagegen. Die Jungs kämpften vorbildlich und hielten dagegen. Die tolle Leistung wurde durch eine schnelle Kombination zum 2:1 Erfolg gekrönt. Nach einer Balleroberung am eigenen 16er wurde Benedikt Franz auf der linken Seite auf die Reise geschickt. Dieser enteilte seinem Bewacher und legte den Ball dem Mateo Matijevic auf. Mateo hatte keine Mühe den Ball in der 75. Minute per Direktabnahme aus 5m über die Linie zu schießen. Auch wenn die Schwalbacher auf den Ausgleich drängten, unsere Mannschaft zeigte Moral und konnte durch mannschaftliche Geschlossenheit die Führung verteidigen und die 3-Punkte einfachen.

Am 25.03.2017 wird unsere Mannschaft in Heftrich antreten. .

Es spielten: Becker, Prade, Merten, Thomas, Otten, Franz, Halat, Matijevic, Neumann, Rezayi, Monreal, Özen, Zeleznik, Karokhi

 


08.11.2016 FSV 1917 Winkel - JFV Dietkirchen/Offheim 3:5 (2:4)

A-Jugend verliert nach dem Pokalsieg das Heimspiel gegen Dietkirchen mit 3:5

Das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Dietkirchen war gerade nach dem Pokalsieg wichtig um unseren Ansprüchen gerecht zu werden und uns in der Führungsgruppe der Gruppenliga zu etablieren. Ohne die langzeitverletzten Luca Braun, Manuel Kauer, Janni Steinmetz und dem abwesenden Jeremias Herner mussten wir antreten. Ergänzend ist zu erwähnen, dass wir bei einigen Spielern Trainingsrückstand aus diversen Gründen (Verletzungen, Krankheit etc) vorzuweisen hatten.

Bereits nach 5 Minuten gelang es dem Gegner einen Ball in die Schnittstelle unserer Abwehr auf unserer halbrechten Seite zu spielen. Der Gegner konnte die Unachtsamkeit ausnutzen und führte 1.0. Wir spielten zwar mutig, vor allem über die linke Seite in Person von Marius Märten, Richtung DTK-Tor, aber hatten auf der Gegenseite große Abstimmungsprobleme in der Defensive. So fingen wir gerade 7 Minuten später nach dem 1.1 durch Benedikt Franz in der 23. Minute den zweiten Gegentreffer nach einer Fehlerkette. Auch diesen Treffer konnten wir in der 32. Minute durch unsere beste Kombination über Halat, Franz, Metijevic, der einschob egalisieren. Das sollte uns zwar die nötige Ruhe gegen einen sehr lauf- und kampfstarken aber keineswegs spielerisch besseren Gegner geben. Doch ein erneuter Abstimmungsfehler unserer Abwehr in der 35. Minute verhalf dem Gegner das dritte Tor zu erzielen. Nach einer Kombination unserer Mannschaft und dem Schuss von Benedikt Franz hätte Marius Märten im Nachschuss das 3:3 erzielen können, scheiterte aber an den Torhüter. Mit dem vierten „Geschenkt“ an die Limburger in der 43. Minute durch unsere Mannschaft, ging es in die Pause. Pausenstand 2:4 aus Sicht unserer Mannschaft.

Bereits nach 5 Minuten gelang es dem Gegner einen Ball in dieNach der Pause waren wir aggressiver und haben versucht das Spiel zu drehen. Die eben angesprochenen Themen „Trainingsrückstand und Ausfall einiger Spieler“ machten sich bemerkbar. Dennoch versuchten unsere Jungs alles. Wir spielten zwar bis zum 16er konnten aber die Torchancen nicht ausnutzen. Nachdem 2:5 in der 82. Minute konnte Benedikt Franz 2 Minuten später mit seinem zweiten Treffer auf 3:5 verkürzen. Alles in einem war die Niederlage aufgrund unserer eklatanten Fehler und Unkonzentriertheit, gerade in der 1 Halbzeit, verdient. Nun gilt es für unsere Jungs sich im nächsten Spiel gegen FV Biebrich konzentrierter und zweikampfstärker zu präsentieren und 3-Punkte zu erringen.

Es spielten: Beni Börner,Marius Märten, Benedikt Franz, Can Halat, Justin Neumann, Sharab Karokhi, Simon Monreal, Ali Reza Rezayi, Julian Thomas, Jan Hergenroeder, Kauer Manuel, Tobias Bücker, Janik Otten

 


05.11.2016 VFJ Hünstetten/Würges - FSV 1917 Winkel 3:6 (1:2)

Unsere A-Jugend ist Kreispokalsieger!

Spielbericht zum Spiel in Hallgarten:[Spielbericht]

Es spielten: Bastian Rossmanith, Beni Börner, Jonathan Weis, Marius Märten, Jeremias Herner, Benedikt Franz, Can Halat, Justin Neumann, Sharab Karokhi, Simon Monreal, Ali Reza Rezayi, Julian Thomas, Jan Hergenroeder, Vincent Schäfer, Corin Bröhl, Yasin Özen, Mateo Matijevic

 


09.10.2016 VFJ Hünstetten/Würges - FSV 1917 Winkel 3:1

Der VFJ scheint unbesiegbar zu sein. Auch das fünfte Spiel der Saison konnte Hünstetten für sich entscheiden und rangiert somit mit 15 Punkten auf Tabellenplatz zwei. Für Winkel war es ein kleiner Rückschlag nach zuletzt zwei Siegen. Die Partie begann für Hünstetten nach Maß: Goalgetter Niklas Kern netzte bereits nacch wenigen Sekunden zum 1:0-Führungstreffer für die VFJ-Kicker ein (1.). Nur kurze Zeit später war es erneut Kern, der auf 2:0 stellte (5.). Sichtlich geschockt von den frühen Gegentoren, kam Winkels Spielidee nicht zur Entfaltung. Dennoch konnte der FSV in Minute 22 auf 1:2 verkürzen, als Ali Reza Rezayi im Hünstetter Gehäuse einschoss. Kurz nach der Pause wollte der VFJ alles klar machen - und wieder traf Niklas Kern (56.). Die Partie plätscherte in der Folge vor sich hin und Hünstetten konnte einen verdienten Heimsieg. "Man of the Match" war Niklas Kern, der nun bei zwölf Saisontreffern steht. [Bericht Fupa.net]

Es spielten: David Herbst, Beni Börner, Jonathan Weis, Marius Märten, Jeremias Herner, Benedikt Franz, Can Halat, Justin Neumann, Sharab Karokhi, Simon Monreal, Ali Reza Rezayi (1), Julian Thomas, Jan Hergenroeder

18.03.2017 SG Selters/Erbach - FSV 1917 Winkel 5:5 (3:2)

5:5 lautete es am Ende in Oberselters in einem Spiel in dem es nach einer halben Stunde bereits 3:0 für die Heimmannschaft stand. Es hätte auch nach 30 Minuten 2:2 stehen können. Mateo Matijevic als auch Christian Beetz hatten zwei sehr gute Gelegenheiten freistehend im 16er knapp vergeben. Leider verteilten wir auch an diesen Tag sehr viele Geschenke für die Gäste. Die Gegentore wurden durch leichte Ballverlust und Stellungsfehler eingeleitet. Leider erwischte auch unser Torhüter Bastian Rossmanith keinen guten Tag und konnte uns leider auch nicht die nötige Sicherheit in der Defensive geben. Nach dem es 3:0 stand wurde unsere Mannschaft treffsicherer. Unser Kapitän Christian Beetz führte unsere Mannschaft an. Er erzielte das 1:3 und wurde kurz vor der Halbzeit elfmeterwürdig gefoult. Mateo Matijevic verwandelte vom Punkt sicher zum 2:3.

Für die zweite Halbzeit hatten wir das Ziel das Spiel weiter in die Hälfte des Gegners zu verlagern. Zum größten Teil der zweiten Halbzeit gelang uns dies gut, leider schenkten wir den Gästen durch einen technischen Fehler in der Innenverteidigung den Ball und der Stürmer der Gastgeber erzielte das 2:4. Innerhalb der nächsten 20 Minuten drehten wir das Spiel komplett. Christian Beetz, Mahamuud Yasin und ein Eigentor nach einem Freistoß von Phol Houseus führten zu unserer 5:4 Führung. Leider konnten wir die Führung nicht über die Ziellinie bringen, sondern kassierten noch ein Fernschusstor zum 5:5 Endstand.

Es spielten: Bastian Rossmanith, Valentin Schwab, Christian Burbach, Daniel Zeleznik, Ilija Runjaic, Phol Houseus, Jakob Schneider, Shahab Karoki, Christian Beetz (2), Mateo Matijevic (1), Nico Grill, Mohamuud Yasin (1), Leo Maurer, Maxi Föllmer

 


19.11.2016 FSV 1917 Winkel - SG Orlen 1:1 (1:0)

Der Tabellenzweite aus Orlen begann druckvoll und hatte zu Beginn Torchancen um in Führung zu gehen. Bastian Rossmanith konnte sich jedoch zweimal gut auszeichnen und hielt so das 0:0.

Orlen blieb dominant. In der 15 Minute stellte Shahab Karokhi den Spielverlauf mit einem sehenswerten Fernschuss auf den Kopf. Der Ball schlug aus 25 Meter unhaltbar unter der Latte ein. Direkt nach dieser 1:0 Führung wurde Nico Grill im Strafraum gefoult. Leider konnte Christian Beetz den Strafstoß nicht verwandeln. Das Spiel blieb nun bis zur Halbzeit ausgeglichen. Der Gast hatte mehr Ballbesitz konnte jedoch keine zwingenden Torchancen herausspielen.

In der zweiten Halbzeit blieb der Spielverlauf identisch. Orlen kontrollierte das Spiel. Unsere Mannschaft lauerte auf Konter. Nach einem unnötigen Querschläger und dem daraus resultierenden Foulspiel erhielt Orlen ein Elfmeter den der Gast zum 1:1 verwandelte. Beide Mannschaften hatte bis zum Ende noch Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Leider konnten Daniel Sternberg und Christian Beetz freistehend vor dem Orlener Torhüter den Ball nicht im Tor unterbringen. So blieb es in einem von Orlen kontrollierten Spiel beim 1:1 wobei unsere Mannschaft im Spielverlauf Chancen hatte das Spiel auch für sich zu entscheiden.

Es spielten: Bastian Rossmanith, Valentin Schwab, Christian Burbach, Jannik Brogl-Majal, Daniel Zeleznik, Phol Houseus, Nico Magel, Christian Beetz, Mahammuud Yasin Jamaa, Lukas Fladung, Shahab Karokhi (1), Jakob Schneider, Nico Grill, Ilija Runjaic

 


30.10.2016 Germania Schwanheim - FSV 1917 Winkel 4:4 (4:1)

In Schwanheim holte unsere Mannschaften nach einer schwachen ersten Halbzeit noch einen verdienten Punkt. Beide Torhüter zeigten eine sehr gute Leistung. In der ersten Halbzeit verlor unsere Mannschaft immer mehr den Faden gegen einen leidenschaftlich spielenden Gastgeber. Zudem hatten wir nicht die nötige Entschlossenheit unsere Möglichkeiten in Tor umzuwandeln. Somit ging Schwanheim mit 1:0 in Führung. Zwischen der 24.und 34. Minute nahm unsere Mannschaft dann eine komplette Auszeit und bescherte dadurch dem Gegner ein 4:0 Führung. Kurz vor der Halbzeit erzielte dann Christian Beetz noch den 1:4 Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich unsere Mannschaft fortwährend. Nach dem 2:4 und 3:4 (Strafstoß) durch Mateo hatte dann Lukas Fladung und Christian Beetz schon führzeitig die Chance freistehend den Ausgleich herzustellen. Erst durch einen 20m Schuss von Nico Magel gleichte unsere Mannschaft dann 5 Minute vor dem Ende aus.

Aufgrund der schwachen ersten Halbzeit und der Steigerung in der zweiten Halbzeit müssen wir heute mit einem Punkt zufrieden sein, obwohl ein Sieg ohne Probleme möglich gewesen wäre.

Es spielten: Bastian Rossmanith, Valentin Schwab, Christian Burbach, Jannik Brogl-Majal, Daniel Zeleznik, Phol Houseus, Nico Magel (1), Christian Beetz (1), Philip Gergin, Lukas Fladung, Mateo Matijevic (2), Jakob Schneider, Nico Grill, Ilija Runjaic

 


15.10.2016 FSV 1917 Winkel - FV Eddersheim 0:3

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenersten zeigte unsere Mannschaft überraschend eine schwache Leistung. Direkt in den ersten Minuten hatten wir die Möglichkeit durch Daniel Sternberg in Führung zu gehen was uns leider nicht gelang. Der direkt darauf folgende Konter führte zum 1:0 für die Gäste. Ab sofort kontrollierte der Gast das Feld. Unsere Mannschaft agierte viel zu Verhalten und bekam noch vor der Halbzeit das zweite und dritte Gegentor.

In der zweiten Halbzeit konnte man das Spiel nicht mehr drehen. Der Gast spielte weiterhin selbstbewusst und siegte hochverdient.

Heute spielte unsere Mannschaft leidenschaftslos und ohne die nötige Entschlossenheit.. Nachdem unsere Mannschaft sehr gut in die Saison gestartet ist fehlte uns nun am Ende der sehr intensiven ersten Saisonphase die nötige Kontinuität. Heute standen uns zum Spiel nur noch 12 von 21 Spieler zur Verfügung. In der nun anstehenden Ferienpause gilt es im Training sich wieder zu sammeln und sich auf die kommenden Spiele bis zur Winterpause vorzubereiten.

Es spielten: Bastian Rossmanith, Valentin Schwab, Christian Burbach, Jannik Brogl-Majal, Daniel Zeleznik, Phol Houseus, Leo Maurer, Christian Beetz, Philip Gergin, Lukas Fladung, Mateo Matijevic, Daniel Sternberg

 


07.09.2016 TuS Nordenstadt - FSV Winkel 2:9 (1:4)

Gedanklich einen Schritt schneller
Deutlicher 9:2-Sieg in der Gruppenliga für die B-Junioren des FSV Winkel beim TuS Nordenstadt
Hier gehts zum Bericht auf www.fupa.net.

 

01.11.2016 FSV Winkel - SG Orlen 0:2 (0:1)

Wir hatten uns vor dem Spiel gegen Orlen viel vorgenommen. Wir wollten entschlossen in die Zweikämpfe gehen, das Spielfeld für den Gegner engmachen und offensiv mit viel Tempo unsere Angriffe durchführen.
Dazu kam es gegen eine stark spielende Orlener Mannschaft leider nicht. Orlen spielte immer wieder sehr gute Bälle zwischen unsere Innen- und Aussenverteidiger auf Ihre schnellen Flügelspieler. Das Tempo war für unsere Mannschaft leider zu hoch. Orlen ging verdient mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Wir konnten uns nicht aus unsere eigenen Hälfte befreien. Orlen stand eng am Gegner und war uns immer einen Schritt voraus. Mitte der zweiten Hälfte stand es dann auch verdient 2:0 für Orlen was auch gleichzeitig der Endstand war.

Es spielten: Fabian Fladung, Filip Stojcevski, Moritz Jansen, Dorian Link, Luca Thielke, Alexander Gretz, Christoph Stavridis, Marlon Ermer, Simon Schattner, Alessio Paglia, Felix Wanninger, Daniel Thuemmel, Muhammed Tatar, Taylan Eceray, Ben Seil

 

27.05.2017 FSV Winkel I – JFV Walluf 2:0 (1:0)

D1 des FSV Winkel sichert sich vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisliga A Rheingau-Taunus und steigt in die Gruppenliga auf!!

D2 belegt Platz 2 in der Kreisklasse Rheingau-Taunus

Durch den 2:0 Erfolg gegen Walluf steht nunmehr bereits vor dem letzten Spieltag die Meisterschaft der D1 und damit auch der Aufstieg in die Gruppenliga fest. Das Team der Betreuer Charly Thomas und Holger Bodenstein stellte gegen Walluf schon früh die Weichen auf Sieg. Ein Missverständnis in der Gästeabwehr nutzte Paula Thomas schon in der 1. Minute zur beruhigenden Führung. Danach allerdings, ging auf beiden Seiten lange Zeit nicht viel. Für die erwartungsvolle Anhängerschaft war es eine Geduldsprobe, denn der Vorsprung war eher dünn. Die Gäste hatten Ihre stärkste Zeit direkt nach der Halbzeit. Hier stand die Führung kurz auf der Kippe. Doch genau in diese Drangperiode hinein, konnte sich Timon Stettler mit einem Dribbling bis zur Torauslinie durchsetzen. Bei der Verwertung der flachen Hereingabe hatte Felix Prasser keine Probleme und brauchte nur noch einzuschieben. Die restliche Spielzeit wurde, auch ohne die in Urlaub weilenden Emil Hecht und Nina Matti, souverän heruntergespielt.

Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen und die Jagd auf die Meistermacher Charly Thomas und Holger Bodenstein, mit Wasserschlacht und obligatorischer Bierdusche, nahm seinen Lauf… Die bisherige Bilanz: 22 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage, 94:11 Tore Zum Meisterkader gehören: Lukas Fittler, Mika Hardt, Tom Steil, Jonas Grösch, Timon Stettler, Paula Thomas, Felix Prasser, Emil Hecht, Filip Schäfer, Laurenz Scott Schulze, Gavin Friedel, Nina Matti, Alexander Loche, Lenn Romberg, Arman Hakobyak, Fabian Baus, Tim Grahmann, Cedric Philipp. Bemerkenswert ist auch das Abschneiden der D2 des FSV Winkel, die mit den A- Jugendlichen Betreuern Julian Thomas und Corin Bröhl aktuell den beachtlichen zweiten Tabellenplatz in der Kreisklasse Rheingau-Taunus belegt!

Zum Kader gehören: Tim Grahmann, Fabian Baus, Arman Hakobyak, Yannick Schork, Alexander Loche, Gavin Friedel, Lenn Romberg, Connor Chandler, Maurice Morr, Niklas Prüfer, Elisabeth Stolper, Benjamin Terfoort, Volkan Akkus, Florian Prütz. Als nächstes Event steht für den frisch gebackenen Meister über Pfingsten die Teilnahme an einem internationalen Jugendturnier in Kehl an. Für den, in der D-Jugend verbleibenden, Jahrgang 2005 beginnt ab nächste Saison das Abenteuer Gruppenliga.

Wer Lust hat mit dieser Truppe den Weg weiterzugehen und den Jahrgängen 2005 und 2006 bzw. Mädchen auch Jahrgang 2004 angehört, kann nach Pfingsten, zu den gewohnten Trainingszeiten, mittwochs 17.30 Uhr - 19.00 Uhr und freitags 17.00 Uhr - 18.30 Uhr, gerne am Training teilnehmen. Als Ansprechpartner steht Michael Palinkas unter der Telefon Nr.0178 1898136 zur Verfügung.

 


20.05.2017 TSV Bleidenstadt – FSV Winkel I 2:4 (1:2)

Spannung bis zum Schluss

Der Patzer des Verfolgers Idstein, die das Nachholspiel gegen Hohenstein unter der Woche mit 0:3 verloren hatten, bescherte den Winklern ein profitablen 4 Punkte Vorsprung in der Tabelle. So war klar, dass mit einem Sieg die Meisterschaft schon zum Greifen nahe war. Doch Winkel tat sich schwer. Die Bleidenstädter störten schon sehr früh und ließen kein geordnetes Aufbauspiel zu. So waren es auch die Gastgeber, die die erste sehr gute Chance hatten. Dank des reaktionsschnellen Lukas Fittler im Tor, konnte der frühe Rückstand verhindert werden. Für die dann doch verdiente Führung sorgte Jonas Grösch, der den Ball nach einem kurzen Antritt im Mittelfeld aus ca. 20 Meter in den linken Winkel „schweißte“. Ein Tor, auf das man in dieser Arte in letzter Zeit vergebens gewartet hatte! Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Fast im Gegenzug fiel das etwas kuriose 1:1. Ein Schuss landete am rechten Innenpfosten, von dort an den linken Innenpfosten und der Nachschuss fand dann wiederum über den rechten Innenpfosten den Weg ins Tor. Zum Glück fand Winkel noch praktisch mit dem Halbzeitpfiff die richtige Antwort und konnte durch Emil Hecht, nach Eckball von Paula Thomas, auf 2:1 erhöhen.

Trotz Führung kam in der 2. Halbzeit auch kein durchdachtes Spiel mehr auf. Bleidenstadt war am Drücker und kam immer wieder gefährlich vor das Winkler Tor. Fast zwangsläufig viel dann auch nach ca. 10 Minuten der Ausgleich. Trotz 5 minütiger Überzahl, nach einer Herausstellung bei Bleidenstadt, wurden die Bälle nur lange nach vorne geschlagen. Einzig ein Solo von Tom Steil, der sich aus der eigenen Abwehr bis zum Tor durchtankte und dann aber leider nicht mehr konzentriert abschließen konnte, brachte Torgefahr. Also musste wieder eine Standardsituation herhalten. Matchwinner war Emil Hecht, der mit seinem 2. Tor, nach einem Freistoß, das viel umjubelte 3:2 erzielte. Danach waren nur noch 3 Minuten zu spielen. Endgültige Ruhe brachte in der Schlussminute ein Strafstoß. Felix Prasser wurde nach einem Konter im Strafraum gelegt und Timon Stettler verwandelte sicher. Durch diesen Sieg kann bereits im nächsten Heimspiel, am Samstag 27.5. um 10.30 Uhr gegen Walluf, die Meisterschaft und der Aufstieg in die Gruppenliga „eingetütet“ werden.

Es spielten: Lukas Fittler, Mika Hardt, Tom Steil, Jonas Grösch (1), Timon Stettler (1), Paula Thomas, Felix Prasser, Emil Hecht (2), Filip Schäfer, Laurenz Scott Schulze, Gavin Friedel

 


13.05.2017 FSV Winkel I - SV Hohenstein 2:2 (1:1)

Zwei Punkte liegen gelassen!

Im Saisonendspurt wird die Luft an der Tabellenspitze jetzt doch noch mal etwas dünner. Im Heimspiel gegen den Drittplatzierten kam unsere Truppe nicht über ein Unentschieden hinaus. Man merkte von Beginn an, dass Hohenstein gekommen war, um etwas zählbares mitzunehmen. Beide Mannschaften beackerten sich gegenseitig und es war ein Spiel auf Augenhöhe. Wie die Gästeführung nach ca. 20 Minuten zustande kam, war dann doch eher unglücklich. Ein Patzer im Abwehrzentrum lud den Hohensteiner Stürmer ein, der dankend annahm und problemlos verwerten konnte. Die Situation einen Rückstand aufholen zu müssen, kannte in Winkel eigentlich kaum noch jemand. Doch die Mannschaft zeigte sich unbeeindruckt und kam noch vor der Pause durch Timon Stettler, der einen langen Ball aufnehmen konnte und dem Torwart im Eins gegen Eins keine Chance lies, zum verdienten Ausgleich. Nach dem Wechsel war Winkel das aktivere Team, doch es war schwer, durch die vielbeinige Abwehr der Hohensteiner ein Durchkommen zu finden. So war es wieder ein langer Ball, diesmal von Jonas Grösch, auf Timon Stettler der, wie beim Ausgleichstor, sicher verwerten konnte. Jetzt waren noch ca. 15. Minuten zu spielen und es schien so, als ob Winkel das Spiel sicher im Griff haben sollte. Doch von den sich erspielten Chancen konnte keine mehr genutzt werden. Im Gegenteil, 5 Minuten vor Schluss kamen die Gäste nach einem langen Freistoß noch einmal gefährlich vor das Winkler Tor und nutzten die Chance prompt zum Ausgleich. Danach hätte das Spiel auf beide Seiten kippen können. Die Schlussphase verlief hoch emotional und hart umkämpft. So musste Lukas Fittler praktisch mit dem Schlusspfiff noch das Unentschieden, mit einer waghalsigen Aktion im Herauslaufen gegen den davon geeilten Stürmer, retten. Durch das überharte Einsteigen des Gegners verletzte er sich hierbei und musste ausgewechselt werden. Am Ende blieb es dann bei der Punkteteilung. Das Polster auf den Verfolger Idstein ist damit um 2 Punkte geschrumpft und beträgt aber zumindest noch mindestens 1 Punkt. Allerdings muss auch Idstein erst einmal noch, gegen eben diese Hohensteiner, im Nachholspiel gewinnen …

Es spielten: Lukas Fittler, Mika Hardt, Tom Steil, Jonas Grösch, Timon Stettler (2), Paula Thomas, Felix Prasser, Emil Hecht, Filip Schäfer, Laurenz Scott Schulze, Gavin Friedel, Alexander Loche

 


22.04.2017 SG Orlen II – FSV Winkel I 0:2 (0:0)

D1 weiter auf Kurs

Die Gastgeber waren scheinbar wacher aus der Osterpause gekommen. In der Anfangsphase war Orlen deutlich präsenter und gefährlicher. Es dauerte bis zur 15 Minute bis Timon mit einer ersten Chance vor dem Tor auftauchte, den Ball aus spitzem Winkel jedoch nur an das Außennetz schießen konnte. Danach verlief das Spiel, ohne große Höhepunkte, ausgeglichen und es ging mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel konnte Winkel den Druck erhöhen und das Spiel bestimmen. Orlen agierte fast nur noch aus der Abwehr heraus. Nach einem Eckball von Paula gelang Timon in der 35. Minute der verdiente Führungstreffer. Mit der Führung im Rücken taten sich die Jungs deutlich leichter, doch der zweite Treffer wollte zunächst nicht fallen. Nach dem schönsten Angriff im Spiel, glänzend und schnell über wenige Stationen kombiniert, wurde der Abschluss zwar zunächst abgewehrt, doch Felix hatte dann keine Mühe den abgewehrten Ball ins leere Tor einzuschießen. Damit war die Partie knapp 10 Minuten vor Schluss auch entschieden.

Es spielten: Lukas Fittler, Mika Hardt, Laurenz Scott Schulze, Tom Steil, Jonas Grösch, Timon Stettler (1), Paula Thomas, Felix Prasser (1), Emil Hecht, Filip Schäfer

 


12.03.2017 FSV Winkel I - FV Geisenheim 12:0 (4:0)

Start-Ziel Sieg!

Besser konnte der Start nach der langen Winterpause kaum laufen. Geisenheim wurde schon früh kalt erwischt. Nachdem dem Gästetorwart der Ball, nach einer Ecke von Paula, durch die Hände rutschte und damit den Weg ins Tor fand, war das Torfestival eröffnet. Bis zur Pause ging es noch relativ langsam voran. Weitere Tore von Timon, Jonas und Tom führten zum 4:0 Halbzeitstand. Nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Timon und Laurenz mit je 2 Treffern, Tom, Paula, Emil und Mika schraubten das Ergebnis auf den, auch in der Höhe verdienten, Endstand. Neben den vielen schönen Treffern bleibt noch das erste Kopfballtor der Saison hervorzuheben. Nach einer der zahlreichen Ecken wuchtete Tom den Ball mit dem Kopf ins Netz. Es bleibt zu hoffen, dass für die jetzt anstehende englische Woche, mit den vielleicht schon vorentscheidenden Spielen gegen Schlangenbad und Idstein, nicht schon das ganze Pulver verschossen wurde.

Es spielten:Lukas Fittler, Mika Hardt (1), Laurenz Scott Schulze (2) Tom Steil (2), Jonas Grösch (1), Timon Stettler (3), Paula Thomas (2), Felix Prasser, Emil Hecht (1), Filip Schäfer

 


05.12.2016 JFV Walluf - FSV Winkel I 0:2 (0:1)

D1 ist Herbstmeister!

Durch diesen Sieg in Walluf hat sich unsere D1 im letzten Spiel vor der Winterpause die Herbstmeisterschaft gesichert. In der zerfahrenen 1. Halbzeit spielte sich fast alles im Mittelfeld ab. Ein kontrolliertes Spiel wollte nicht aufkommen und Torchancen waren Mangelware, wobei Walluf diesbezüglich die Nase vorn hatte. Doch bereits die erste und fast einzige, schnell und zielstrebig gespielte Aktion, konnte Timon zur Führung abschließen. Diese Führung hatte auch zur Halbzeit bestand.

Die 2. Halbzeit zeigte dann fast alles, was man in der 1. Halbzeit vermisst hatte. Chancen auf Winkler Seite im 2 Minutentakt, nur das Tor wollte nicht fallen. Zwischentzeitlich musste dann Lukas mit einer sensationellen Parade einen strammen Freistoß aus dem Torwinkel fischen um die knappe Führung zu behaupten. Als Mitte der Halbzeit endlich das 2:0 durch Emil gefallen war, schien das Spiel entschieden. Doch Walluf kam dann besser ins Spiel und Lukas musste sich noch zweimal hervorragend in Eins gegen Eins Situationen beweisen. Somit blieb es letztendlich beim knappen aber verdienten Sieg, der inzwischen der 10. In Folge war. Es stehen aktuell 33 Punkte, ein Torverhältnis von 40:5 und damit Tabellenplatz 1 auf dem Konto. Glückwunsch dem ganzen Team, Trainern und den treuen Fans !!

Beste Chancen auf die Herbstmeisterschaft hat auch unsere D2, die ebenfalls, bei jedoch noch einem ausstehenden Spiel vor der Winterpause, mit 3 Punkten Vorsprung auf Tabellenplatz 1 der Kreisklasse Rheingau/Taunus Süd steht.

Es spielten: Lukas Fittler, Paula Thomas, Mika Hardt, Laurenz Scott Schulze, Tom Steil, Nina Matti, Timon Stettler, Felix Prasser, Emil Hecht, Jonas Grösch, Filip Schäfer, Gavin Friedel

 


26.11.2016 FSV Winkel I - TSV Bleidenstadt 5:0 (3:0)

D1 übernimmt Tabellenführung!

Nach den letzten zwei „dreckigen“ Siegen in Breithardt und in Idstein/Waldems war das Heimspiel gegen Bleidenstadt mal wieder eine gewohnt souveräne Vorstellung. Emil sorgte bereits nach 8 Minuten für die beruhigende Führung, die Laurenz und Felix noch vor der Halbzeit auf 3:0 ausbauen konnten. Die solide Abwehrreihe mit Mika, Tom, Filip und später auch Nina ließen rein gar nichts anbrennen. Die zweite Halbzeit verlief dann in Sachen Torchancen etwas ruhiger. Mitte der zweiten Hälfte schnürte Emil mit einem feinen Sololauf seinen Doppelpack und Paula sorgte, nach schöner Vorbereitung durch Laurenz, kurz vor Schluss für den, auch in der Höhe verdienten, 5:0 Endstand. Da der bisherige Tabellenführer Schlangenbad nicht über ein 1:1 bei der JfV Heidenrod hinaus kam, liegt Winkel jetzt mit 2 Punkten Vorsprung auf Platz 1 der Kreisliga Rheingau-Taunus!

Es spielten: Lukas Fittler, Paula Thomas, Mika Hardt, Laurenz Scott Schulze, Tom Steil, Nina Matti, Timon Stettler, Felix Prasser, Emil Hecht, Jonas Grösch, Filip Schäfer

 


05.11.2016 FSV Winkel I - 1. FC Kiedrich 3:0 (2:0)

Glanzloser Pflichtsieg gegen Kiedrich

An dem kalten, ungemütlichen Samstagvormittag mit Dauerregen konnte auch das Spiel nicht viel zum Erwärmen beitragen. Aufgrund einiger Verletzungen musste die Mannschaft etwas umgestellt werden. Somit spielte die angeschlagene Paula im Tor und der etatmäßige Torwart Lukas durfte sich als Feldspieler einbringen. Winkel übernahm schnell das Kommando und es ging fast nur in eine Richtung, nämlich in die des Kiedricher Tores. Trotz der Überlegenheit gab es gegen die tief stehenden Kiedricher kaum ein Durchkommen und damit auch keine wirklichen Torchancen. Der Führungstreffer in der 25. Minute, durch einen schönen Schuss von Emil, war dann schon fast erlösend. Für alle etwas überraschend wurde vor der Halbzeit, nach einem eigentlich fairen Zweikampf zwischen Felix und einem Abwehrspieler, noch auf Elfmeter für Winkel entschieden. Kapitän Tom verwandelte sicher und das Spiel war damit eigentlich entschieden.

Nach der Pause änderte sich nicht viel, allerdings ging Kiedrich in einigen Situationen etwas überhart zur Sache, was eine Zeitstrafe und Verwarnungen zur Folge hatte. In der Schlussphase krachte ein Schuss von Emil an die Unterkante der Latte und von der Linie wieder ins Spiel zurück. Nach dem anschließenden Kampf um den Ball zwischen Timon und dem Torwart wurde erneut auf Elfmeter entschieden. Diesmal nahm sich Lukas ein Herz und verwandelte ebenfalls sicher zum 3:0 Endstand.

Es spielten: Paula Thomas, Alexander Loche, Mika Hardt, Laurenz Scott Schulze, Tom Steil, Nina Matti, Timon Stettler, Felix Prasser, Emil Hecht, Lukas Fittler

 


06.10.2016 FSV Winkel I - Spvgg. Eltville I 6:7 n.E. (0:2/2:2)

Pokalkrimi mit glücklicherem Ende für Eltville

Dieses Flutlichtspiel gegen den klassenhöheren Gruppenligisten aus Eltville hatte alles was man sich für ein solches Spiel vorstellen kann. Die erste Halbzeit ging an Eltville, wobei der Zeitpunkt der Gegentore äußerst unglücklich war. Schon nach 2 Minuten ermöglichte ein Missverständniß in der Winkler Hintermannschaft den Gästen die Führung und alles schien eine klare Sache zu werden. Als dann in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit nach einem Eckball, durch einen unhaltbaren Schuss aus kurzer Distanz, das 2:0 fiel, glaubte kaum noch einer an eine Wendung. In der zweiten Halbzeit setzte sich das hohe Tempo auf beiden Seiten, mit zunächst leichten Vorteilen für Eltville, fort. Lukas stand noch zweimal mit tollen Reaktionen im Mittelpunkt. Spätestens nachdem er den Ball nach einen Schuss an die Latte lenken konnte und dieser dann an den Innenpfosten prallte, war das Startsignal zur Aufholjagd gegeben. Das Anrennen der Winkler, immer wieder mit Vorstößen von Tom angekurbelt, wurde nach 10 Minuten mit dem Anschlusstreffer von Paula dann auch endlich belohnt. Eltville hatte unserer klasse kämpfenden Mannschaft jetzt nicht mehr viel entgegen zu setzen. Als Laurenz ca. 10 Minuten vor Schluss den verdienten Ausgleich erzielte, schien auch die komplette Wendung möglich. Eltville wackelte, ohne jedoch endgültig zu fallen. Die 2 mal 5 minütige Verlängerung verlief dann wieder ausgeglichen. Beide Mannschaften beackerten sich schon im Mittelfeld leidenschaftlich und ließen somit jeweils keine weiteren Möglichkeiten zu. Die Entscheidung musste somit im 9 Meter schießen fallen. Nachdem zunächst Jonas, Timon und Paula sicher verwandelten, konnte Lukas einen Strafstoß der Eltviller parieren und der Vorteil lag bei uns. Leider konnte, der ansonsten überragende Abwehrchef und Kapitän, Tom diese Chance nicht nutzen. Der anschließende 9 Meter der Gäste klatschte gegen die Unterkannte der Latte, von dort vor oder hinter die Torlinie und wieder heraus. Der sehr souverän leitende Schiedsrichter Florian Becker entschied leider auf Tor. Somit stand Filip, unser letzter Schütze, wieder unter Druck. Doch auch er ließ sich nicht beirren und verwandelte sicher. Jetzt mussten die Duelle „Eins gegen Eins“ für die Entscheidung sorgen. Eltville verwandelte den ersten Schuss und Jonas war dann der Unglücksrabe, der seinen Zweiten 9 Meter über das Tor schoss. Eltville war damit der glücklichere Sieger und die Enttäuschung über die verpasste Überraschung war bei unseren Jungs mit Paula und Nina natürlich riesengroß. Trotzdem war es ein riesen Spiel mit einer super Leistung aller Mannschaftsteile. Großes Lob an alle. Von diesem Spiel wird sicher noch lange geredet werden.

Es spielten: Lukas Fittler, Alexander Loche, Tom Steil, Filip Schäfer, Emil Hecht, Jonas Grösch, Laurenz Scott Schulze , Paula Thomas, Timon Stettler, Arman Hakobyak, Nina Matti

 


24.09.2016 FSV Winkel I - SG Orlen II 5:0 (3:0)

Blitzstart überrascht Orlen

Gegen die 2. Mannschaft des Gruppenligisten Orlen sorgte Paula schon in der 1. Minute für klare Verhältnisse. Nachdem Jonas den Ball vor dem Tor zu Paula „stolperte“ brauchte diese nur noch einzuschieben. Bereits nach 5 Minuten war die Partie schon fast entschieden. Timon brachte den Ball nach einem Sololauf von der Außenlinie scharf vor das Tor, so dass ein Orlener Spieler nur ins eigene Netz klären konnte. In der Folgezeit versuchte Orlen etwas mehr ins Spiel zu kommen, doch kurz hinter der Mittellinie war regelmäßig Schluss. Nach Balleroberung ging es immer wieder blitzschnell, durch geniale Pässe von Emil, in Richtung gegnerisches Tor. Hierdurch gab es etliche Eins gegen Eins Situationen mit der gegnerischen Torfrau. Bei ihr konnten sich die Gäste bedanken, dass es zu diesem Zeitpunkt nur 2:0 stand. Beim Lattenschuss von Jonas hätte aber auch sie vermutlich keine Chance gehabt. Der 1. Torschuss der Taunussteiner war in der 25. Minute zu verzeichnen. Lukas hielt sicher und im Gegenzug viel prompt das 3:0 durch Timon, der dann endlich einmal eine der vorgenannten Situationen gegen die Torhüterin für sich entscheiden konnte. Wer dachte, die Tore in der 1. Hälfte waren schnell gefallen, der war getäuscht. Diesmal ging es noch schneller. Felix erzielte, wieder nach perfekten Pass von Emil, in der 31. Minute das 4:0 und Paula war nach Wiederanstoß noch in der selben Minute zum 5:0 erfolgreich. Im weiteren Verlauf war Winkel weiter spielbestimmend, ohne jedoch die großen Chancen der 1. Halbzeit herausspielen zu können. So blieb es beim 5:0 gegen die bisher punktgleichen Gäste und einer tollen Leistung der gesamten Mannschaft. Bei Orlen stach die Torhüterin heraus, bei Winkel war es Emil.

Es spielten: Lukas Fittler, Alexander Loche, Laurenz Scott Schulze, Tom Steil, Jonas Grösch, Timon Stettler (1), Paula Thomas (2), Felix Prasser (1), Emil Hecht, Filip Schäfer

12.11.2016 FSV Winkel II - 1.FC Kiedrich 0:9 (0:4)

Am Am 12.11.2016 fand unser Meisterschaftsspiel gegen Kiedrich II statt. Aufgrund der Ergebnisse der letzten Wochen und weil uns an diesem Tag wichtige Spieler fehlten, war uns im Vorfeld schon klar, dass es ein schweres Spiel werden würde. Somit war unser Ziel Kiedrich den Sieg so schwer wie möglich zu machen. Leider ging unser Plan nicht auf. Bereits nach 5 Minuten erzielte Kiedrich den Führungstreffer. Diese Führung konnten sie bis zur Halbzeit zu einem 0:4 ausbauen ohne das wir ein einziges Mal auf das Kiedricher Tor schießen konnten. Durch einige Änderungen unserer Aufstellung in der Halbzeitpause, kamen wir in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel. So konnten wir uns die eine oder andere Torchance herausarbeiten. Ein Tor gelang uns jedoch nicht. Ganz im Gegenteil zu den Kiedrichern. Diese nutzen geschickt die Konterchancen, die sich durch unser offensiveres Spiel er gaben, und erzielten bis zum Spielende noch weitere fünf Treffer.

Es spielten: Julian Koriler, Artan Hasanaj, Leonard Siller,Julian Mueller, Ismail Ova, Paul Kuehnhackl, Konstantinos Douzas, Martin Jost, Jonas Platz

 

22.01.2017 Hallenspieltag beim SV Johannisberg in Geisenheim

Unser dritter Spieltag führte uns wie letzte Woche zum SV Johannisberg in die Halle von Geisenheim. Durch kurzfristige Ausfälle von Ben (werde schnell wieder gesund) und Johann, waren wir nur mit 8 Kindern vertreten. Unser erstes Spiel gegen den SV Erbach starteten wir, bedingt durch Umstellung der Mannschaft, etwas schläfrig und wir waren froh, nicht gleich in den Rückstand geraten zu sein. Nach den ersten 5 Minuten wurden wir Gott sei Dank wacher und das Spiel wurde offener. Viele Chancen wurden durch tolles Kombinationsspiel erarbeitet, jedoch hatten wir wieder nicht das Glück das Tor zu erzielen. Wenn der starke Torwart der Erbacher mal nicht an den Ball kam, trafen wir leider nur den Pfosten. Jedoch muss man auch sagen, die Erbacher hatten ebenso ihre Chancen, die aber durch unseren starken Torwart Lennard vereitelt wurden. So ging die Partie auf beiden Seiten verdient 0:0 aus.

Unser zweites Spiel gegen den JSG Aarbergen begannen wir hellwach und setzten den Gegner richtig unter Druck. Tolle Kombinationsspiele der ganzen Mannschaft waren zu sehen - nur der Torabschluss war dürftig. Wie so oft wurde zu spät geschossen oder ein Pass zu viel ausgeübt. Dann natürlich auch noch Pech - dreimal Pfosten, einmal Latte und zweimal wurde auf der Linie gerettet, so das jeder gedacht hat - „so ein Mist das Spiel geht wieder zu 0 aus“. Dann kam ein toller Pass durchs Mittelfeld auf Max und dieser verwandelte ihn ins Tor. So ging das Spiel verdient 1:0 an uns. Selbst der faire Trainer der Aarbergener gratulierte uns zu dieser Leistung!

Das dritte Spiel gegen den stärksten Gegner TUS Hahn wurde zu einem richtigen Schlagabtausch. Der Gegner war doch etwas verwundert, durch unser druckvolles Spiel. Auf beiden Seiten ergaben sich Torchancen, die durch die bärenstarken Torwärter pariert wurden oder mit etwas Glück oder Pech an den Pfosten ging. Ein kleiner pfader Beigeschmack blieb leider bei diesem Spiel. Kimi wurde in der letzten Minute am Strafraum gefault und blieb verletzt liegen (zum Glück nichts Schlimmeres). Er wurde durch Chrissie ersetzt, jedoch wusste er in diesem Moment nicht genau, auf welcher Position er spielen sollte. TUS Hahn spielte den Ball ganz schnell weiter, obwohl wir einen Freistoß hätten bekommen müssen (unsere Kinder müssen lernen, sich bei Ungerechtigkeiten besser durchsetzen zu können). Durch die noch nicht formierte Mannschaft von uns, wurde unser Mittelfeld schnell umspielt und Lennard konnte zuerst den starken Schuss des Gegners halten, jedoch wurde ihm dann der Ball vom Gegner aus der Hand geschossen und dieser ging ins Tor (man kann sich streiten, ob dies ein reguläres Tor war oder nicht!). Unsere Jungs ließen den Kopf nicht hängen und beinahe hätte Nino im direkten Gegenstoß auch noch den Ausgleich erzielen können, wenn nicht wieder der Pfosten da gestanden hätte. Man muss sagen, ganz tolle Leistung und unverdient 0:1 verloren.

Das letzte Spiel gegen den JFV Walluf wurde wieder zu einem einseitigen Spiel für unsere Jungs. Durch kleine Veränderungen in der Mannschaftsaufstellung setzten wir den Gegner unter Druck. Wieder waren tolle Kombinationen zu sehen und diesmal hatten wir auch im Abschluss mehr Torerfolge. Max spielte schön den Gegner aus und erzielte das erste Tor. Das zweite Tor ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem satten Schuss aus dem Mittelfeld durch Marc gingen wir 2:0 in Führung. Wir spielten uns in einen kleinen Rausch und vergaßen ein wenig unsere Abwehrleistung. Wir hatten einen guten Torwart im Kasten, der diese zwei Chancen bärenstark vereitelte. Kurz vor Ende der Spielzeit erzielte Chrissi unser drittes Tor (erstes Tor für ihn), sodass danach nichts mehr anbrennen konnte. Wieder ein verdienter Sieg 3:0.

Man muss sagen, tolle Veranstaltung durch den SV Johannisberg (wir kommen immer gerne wieder) und ein ganz großes Lob für die Mannschaftsleistung! Tolle Spielzüge, schöne Tore, gute Abwehrarbeit und super gehalten.

Es spielten: Lennard, Lauris, Nino, Marc (1), Max (2), Kimi, Emil, Chrissi (1)

 


07.01.2017 Ribora Cup am 07.01.2017 in Winkel

Direkt zum Beginn des Jahres, leider noch in den Ferien, stand unser Heimturnier in der Fritz Allendof Halle an. Bedingt durch Urlaub und anderweitige Verpflichtungen standen uns zahlreiche Stammkräfte nicht zur Verfügung und so stellte sich die Mannschaft mit einem Kader von 9 Leuten quasi „von selbst“ auf. Leider erschienen dann am Turniertag den neun nur noch sieben (v.l.n.r.: Marc, Max, Nino, Lennard, Ben, Kimi, Emil, Trainer Frank, Steffen), von zwei Spielern wurde die Mannschaft leider im Stich gelassen.

Aber zum sportlichen Teil: Direkt in unserem ersten Spiel trafen wir auf den Vorjahressieger, die Freien Turner aus Wiesbaden, und zeigten gegen den spielerisch übermächtigen Gegner eine tolle Leistung. Erst spät erzielte der Favorit das 1:0 und unsere Jungs kamen nach dem Rückstand sogar zu eigenen Chancen. Das größte Kompliment machten uns die Freien Turner - im Übrigen auch der spätere Sieger der diesjährigen Veranstaltung – durch ganz offenes Zeitspiel am Ende der Begegnung. Eine Niederlage zwar, aber eine, bei der man den Platz mit erhobenem Haupt verlassen kann.

Das zweite Spiel in der Gruppenphase brachte uns unsere Nachbarn aus Hallgarten als Gegner – der auf dem Papier leichteste Gegner dieser sehr starken Gruppe. Hier lief nun schief, was nur schief laufen konnte! Ein Sonntagsschuss aus der Hallgartener Hälfte erwies sich als tückischer Aufsetzer und wir lagen früh im Rückstand. Danach rollte eine Lawine von Angriffen auf das Tor der Hallgartener, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Ganz im Gegenteil; nach einem schnellen Konter lagen wir plötzlich sogar mit 2 Treffern im Rückstand. Trotzdem übten unsere Jungs weiter Druck aus und erspielten bzw. erzwangen sich etliche Chancen. Mehr als der Anschlusstreffer durch einen satten Schuss von Marc sprang allerdings nicht heraus. So grausam kann Fussball sein; Winkel mit 36 Chancen und einem Tor, Hallgarten mit einer Chance und 2 Toren.

Somit konnte uns nur noch ein Wunder gegen die sehr spielstarke Mannschaft aus Kohlheck (am Ende zweiter Turniersieger) vor dem letzten Gruppenplatz bewahren. Und dieses Wunder fand (leider) nicht statt. Im dritten Gruppenspiel gönnte sich unsere Truppe die schon oft gesehene Auszeit von 5 Minuten und spielte einfach gar nicht mit! So musste der arme Lennard im Tor in diesen 5 Minuten rekordverdächtige 6 mal hinter sich greifen. Einzig der tapfere Emil kämpfte um jeden Ball und hatte irgendwann seine Kameraden entsprechend aufgeweckt. Nun zeigte die Truppe wieder Einsatz und Leidenschaft und wir konnten den Rest des Spiels offen halten und keine weiteren Treffer mehr kassieren.

Gute Spiele, viel Einsatz, viel Lob – aber keine Punkte; das bedeutete Platz 4 in unserer Gruppe und wir durften gegen „unsere“ FII vom FSV Winkel um Platz 7 spielen. Dabei kam kein schönes, aber am Ende souveränes 4:0 gegen den jüngeren Jahrgang zu Stande, der durch Tore von Marc, Max und Ben (2) herausgeschossen wurde.

Es spielten: Lennard, Nino, Marc (2), Kimi, Max (1), Emil, Ben (2)

FSV I – Freie Turner Wiesbaden 0:1
FSV I – Hallgarten/Hattenheim 1:2 (Marc)
FSV I – Kohlheck 0:6
FSV I – FSV II 4:0 (Marc, Max, Ben 2)

Insgesamt eine tolle Veranstaltung, die von unserer Jugendleitung perfekt und minutiös geplant und auch durchgeführt wurde. Großes Kompliment dafür! Ebenfalls ein großes Dankeschön an alle beteiligten Eltern unserer Mannschaft; durch die geringe Anzahl an Spielern war größeres Engagement gefragt, was toll umgesetzt wurde. Ebenso Dank an die Eltern, die trotz Abwesenheit ihrer Kinder Kuchen backen und diesen zur Halle bringen – ist sicherlich auch keine Selbstverständlichkeit und verdient ein großes Lob!

 


14.10.2016 F1-Freundschaftsturnier in Frauenstein

Am Freitag, 14.10.2016 nutzten wir das spielfreie Wochenende und trafen uns zu einem Freundschaftsturnier in Wiesbaden Frauenstein. Im Vorfeld wussten wir, dass unsere Gegner hauptsächlich aus dem Jahrgang 2009 – also dem jüngeren F-Jugend-Jahrgang – kommen würden. Also auch für uns die Gelegenheit zu experimentieren; unsere Neuzugänge Rachel und Lennart (Bruder) konnten ihr Saisondebut feiern, Emil lief zum zweiten Mal auf und auch wir hatten 3 unserer neun Spieler aus dem Jahrgang 2009 in Aktion. Trotzdem entwickelte sich für uns ein angenehmer, weil sehr erfolgreicher Tag. Unser Torwart Chrissi hatte Mühe warm zu bleiben, war allerdings hellwach wenn er gefordert war und hielt alles, was zu halten war. Die Abwehr um Marc und Kimi stand zumeist so sicher, dass Zeit war sich offensiv einzubringen. Das Mittelfeld um Emil, Max und Ben hatte zumeist alles unter Kontrolle und ließ Ball und Gegner laufen. Und im Sturm hatte Maxi irgendwann schwere Arme vom Torjubel. Rachel und Lennart fügten sich nahtlos in dieses funktionierende Team ein, sodass wir in 4 Spielen auch 4 Siege feiern konnten;

FSV – SV Frauenstein I 5:1 (Maxi 3, Max 2)
FSV – SV Frauenstein II 2:1 (Maxi, Kimi)
FSV – FC Naurod 4:0 (Maxi, Kimi, Max 2)
FSV – SV Ober-Olm 6:0 (Maxi 2, Max 3, Ben)

Auch wenn wir sicherlich spielerisch schon „mehr gezeigt“ haben, so ist eine gewisse Unruhe und ein „Tordrang“ angesichts der Qualität der Gegner absolut verständlich. Trotzdem gab es den ein oder anderen schönen Spielzug und Chancen im Minutentakt. Ebenso erwähnenswert, dass der Teamgeist mittlerweile dazu führt, einem Spieler, der bislang an Latte und Pfosten verzweifelte, sein Tor aufzulegen – Großes Kompliment!

Es spielten: Chrissi, Kimi (2), Marc, Rachel, Lennart B., Emil, Max (7), Ben (1), Maxi (7)

Großer Dank an Martin Leipold vom SV Frauenstein, der die tolle Idee für diesen Nachmittag hatte, ihn perfekt organisierte und bei dem wir uns auf der Anlage an der Bodenwaage sehr wohl gefühlt haben.

 


01.10.2016 F1-Turnier in Hünstetten/Beuerbach

Unser zweiter Spieltag führte uns bei regnerischem Wetter auf die Anlage von Hünstetten-Beuerbach. Durch die kurzfristige Absage unserer Nachbarn aus Oestrich hatten wir nur drei Spiele, die aber in einvernehmlichen Konsens auf 20 Spielminuten erhöht wurden. Bedingt durch zahlreiche Ausfälle, besonders in den hinteren Mannschaftsteilen, mussten wir bei der Aufstellung etwas improvisieren. Trotzdem starteten wir in unserem ersten Spiel gegen die SV Neuhof spielerisch stark und gingen folgerichtig durch Niki in Führung. Trotz etlicher guter Möglichkeiten konnten wir die Führung nicht ausbauen und wurden mal wieder für unseren Chancenwucher bestraft; zwei fast identische Eckbälle genügten Neuhof die Partie zu drehen. Das Endergebnis von 1:3 fiel kurz vor Schluss durch einen Konter, nachdem wir uns wieder einige gute Chancen zum Ausgleich erspielt hatten. Schade, denn die Jungs haben gut kombiniert und sich leider am Ende nicht belohnt. Das zweite Spiel gegen den Gastgeber aus Hünstetten begann ähnlich stark wie unsere erste Partie. Hauptproblem erneut; die schön heraus gespielten Möglichkeiten wurden nicht in Zählbares umgewandelt! Wieder kam es wie es kommen musste und der Gegner nutze zwei Unkonzentriertheiten in der Abwehr eiskalt aus und ging mit 2:0 in Führung. Doch davon ließ sich unsere Truppe nicht beirren und spielte tapfer weiter. Die Offensive um Max, Matthew und Niki startete nun Dauerangriffe, im Mittelfeld kämpften Julian und unser Neuzugang Emil um jeden Ball, die Abwehr um Marc und Kimi („Man of the day“) stand nun absolut sattelfest und Ben hielt seinen Kasten sauber. So schafften es die Jungs tatsächlich durch Treffer von Matthew (2) und Niki das Spiel zu drehen und vollkommen verdient 3:2 zu gewinnen. Im dritten und letzten Spiel trafen wir auf die Mannschaft von Rauental und unsere Truppe machte genau da weiter, wo sie gegen Hünstetten aufgehört hat. Von Anfang an hatten wir die Partie im Griff, sodass auch hier der einzige Kritikpunkt die Chancenverwertung ist. Leider kam lediglich ein 3:0 durch Treffer von Matthew (2) und Max in die Statistik, was den Spielverlauf nur annähernd widergibt. Am Ende des Tages hatten die Mannschaften aus Hünstetten, Neuhof und Winkel 6 Punkte gesammelt, sodass die Tordifferenz entscheiden musste – leider zu unseren Ungunsten, denn dadurch kamen wir lediglich auf den dritten Platz. Ein Ergebnis, das allerdings absolut zweitrangig ist, da die Mannschaft an diesem Tag sehr gut zusammen Fussball gespielt hat.

Es spielten: Ben, Emil, Marc, Kimi, Julian, Matthew (4), Max (1), Niklas (2)