Senioren


Armin Lappas zur Lage bei den Senioren:

20.05
.2017

Trotz Abstieg optimistisch in die Zukunft

Zukünftig auch wieder eine Reservemannschaft

Der Abstieg unserer Mannschaft in die Kreisliga A ist sicher einer der sportlichen Tiefpunkte in der 100 jährigen Geschichte des FSV 1917 Winkel, gleichzeitig aber auch die Chance zur Reorganisation und Neuaufbau der Seniorenmannschaften.

In keiner Phase der  zu Ende gehenden Saison war unsere Elf „Opfer“ von spielerisch und taktisch überlegenen Mannschaften. Stets dokumentierte die junge Elf ihr zweifelsohne vorhandenes sehr gutes spielerisches Potential und war auch gegen Spitzenmannschaften der Liga immer auf Augenhöhe. Siege nach hervorragenden Leistungen z.B. gegen Meilingen, Heftrich oder Presberg zeigen dies beeindruckend. Meist waren die letztlich zum Abstieg führenden  Niederlagen der Jugend und Unerfahrenheit unserer Spieler  geschuldet.  Grobe individuelle Fehler und taktisches Fehlverhalten wurden von den wesentlich erfahreneren Spielern der Kreisoberligateams konsequent ausgenutzt. Trotz ausgeglichenem Spielverlauf und vielfach deutlich erkennbarem besserem technischem Spiel wurden die Begegnungen verloren, der tatsächliche Spielverlauf war auf den Kopf gestellt.

In der neuen Spielzeit in der Kreisliga A wird sich unsere Elf dann mit Sicherheit leichter tun. In der leistungsschwächeren Klasse wird mit Sicherheit nicht jeder Fehler sofort bestraft werden. Die junge Elf wird mehr Erfolgserlebnisse haben. Ein wichtiger Faktor der zur Sicherheit, Selbstvertrauen und Weiterentwicklung des Teams beitragen wird. Dann wird sich auch die spielerische Qualität unserer Spieler durchsetzen und zu Siegen führen.

Die Vorbereitungen auf die Saison 2017/2018 haben längst begonnen. Das Trainerteam mit Sebastian Locker (Trainer), Patrik Simon (Co-Trainer) und Klaus Derstroff (Torhütertrainer) stellt derzeit  den Kader und das Vorbereitungsprogramm zusammen.

Wir werden in der nächsten Runde eine noch jüngere (!) Mannschaft wie in der abgelaufenen Runde haben. Spieler aus unserer A-Jugend rücken in den Seniorenkader auf. Sie werden sich, ungeachtet ihrer guten fußballerischen Qualitäten, an den Seniorenfußball gewöhnen müssen.  Überzogene Erfolgserwartungen sind nicht angebracht. Losgelöst von der Fixierung auf Tabellenplätze soll ein Team mit guten Zukunftsperspektiven gebildet werden. Die Teambildung und individuelle Ausbildung steht absolut im Vordergrund.  Mit konsequenter und zielgerichteter Arbeit soll eine neue sportliche Aufwärtsentwicklung beim FSV eingeleitet werden. Die guten Ergebnisse werden dann kommen!

Für die neue Spielzeit steht dem Trainerteam ein Spielerkader von 30 Spielern zur Verfügung. Diese, im Vergleich zum Vorjahr, sehr positive Situation, ist der Initiative unseres Trainers Sebastian Locker und seinen Trainerkollegen zu verdanken.

Sehr erfreulich ist die Tatsache, dass wir für die Saison 2017/2018 auch wieder eine Reservemannschaft haben werden. Der Neustart dieser Elf wird in der Kreisliga C erfolgen. Auch dies ist ein wichtiger Baustein für die sportliche Zukunft unseres Vereins.

Nach dem Abstieg, dies ist immer ein enttäuschendes Erlebnis, ist nun die Regeneration und neue sportliche Ausrichtung des FSV eingeleitet.


 

 


Armin Lappas
1. Vorsitzender